Logo: Behörde für Schule und Berufsbildung
Kursportal Seniorenbildung
Suchwörter mit Komma trennen, z.B.: Englisch, A1Zur Anbieter-Übersicht
Illustration: Matrose jongliert mit Icons

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

Willkommen im Kursportal für Seniorenbildung!

Sie finden hier Anbieter, die auf Seniorenbildung spezialisiert sind sowie Studienreisen, politische Bildung, Vorträge und Themen, die sich speziell an Senioren/-innen richten. Das Portal wird seit 2010 von Weiterbildung Hamburg Service und Beratung im Auftrag der Behörde für Schule und Berufsbildung betrieben.

Corona-Pandemie-Hinweis: In welcher Form die Angebote aktuell stattfinden können, erfragen Sie bitte bei den Anbietern.

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

« Zurück

Dieses Angebot ist abgelaufen.

E-Learning: Symphonien von Schostakowitsch: geheime Musiksprache und ihre Bedeutung (Seminar)

Zentrum für Weiterbildung, Universität Hamburg, Schlüterstraße 51, 20146 Hamburg

Inhalt

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen:

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) gehört zu den großen Meistern der Symphonie als Nachfolger der Tradition von Beethoven und Mahler. Seine Symphonien sind gleichzeitig als eine absolute Musik und als ein musikalischer Roman überzeugend. Die darin mit der kolossalen Wucht des modernen Orchesters erzählten Geschichten sind wiederum zweideutig. Einerseits werden sie bis heute meist als eine Auseinandersetzung mit der Zeitgeschichte verstanden, zum Beispiel als eine Kampfansage an den Faschismus und/oder Stalinismus, als eine Chronik der Revolutionen und Kriege. Dazu kommt noch die unvermeidliche Diskussion darüber, ob Schostakowitsch ein glühender Anhänger der kommunistischen Ideologie oder ein mutiger Kämpfer dagegen gewesen sei, der eine Äsopen-Sprache in der Musik unter der Zensur erfindet und anwendet. Andererseits öffnen sie sich zunehmend mehr als autobiographische Selbstanalysen eines durch und durch Romantikers, wo es auch um die unerfüllte Liebe, eigene leidende Person, Jugenderinnerungen und den nahen Tod handelt, je nach der Lebensphase.

Anhand der teils versteckten Musiksymbole, Zitate und Allusionen lässt sich die kodierte Botschaft einiger ausgewählter Symphonien Schostakowitschs deuten und vermitteln. Im Seminar werden Beispiele dafür gezeigt und analysiert. Die Hörerfahrungen der Teilnehmer – in der Auswertung mehrerer Aufnahmen – sollen einen Anlass für eine tiefgehende Diskussion geben, sowohl über die Musik als auch seine und unsere Zeit.

Weitere Infos vom Anbieter

Zielgruppe
Senioren/-innen (Teilnehmende)
Unterrichtsart
Web-Seminar
E-Learning
Sonstiges Merkmal
Kontaktstudium (ohne Studienabschluss an allen Fakultäten) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerPreisOrtBemerkungen
12.04.21 - 17.05.21
Mo.
10:00 - 11:30 Uhr
5 Wochen 130
pro Semester / es können mehrere Veranstaltungen belegt werden.
Online

max. 20 Teilnehmer

×

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Hamburg nicht alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet. Bitte erfragen Sie deshalb den aktuellen Stand direkt bei den Anbietern.

Stand: 12.01.2020