Logo: Behörde für Schule und Berufsbildung
Kursportal Seniorenbildung
Suchwörter mit Komma trennen, z.B.: Englisch, A1Zur Anbieter-Übersicht
Illustration: Matrose jongliert mit Icons

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

Willkommen im Kursportal für Seniorenbildung!

Sie finden hier Anbieter, die auf Seniorenbildung spezialisiert sind sowie Studienreisen, politische Bildung, Vorträge und Themen, die sich speziell an Senioren/-innen richten. Das Portal wird seit 2010 von Weiterbildung Hamburg Service und Beratung im Auftrag der Behörde für Schule und Berufsbildung betrieben.

Corona-Pandemie-Hinweis: In welcher Form die Angebote aktuell stattfinden können, erfragen Sie bitte bei den Anbietern.

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

« Zurück

Sichtbarkeit und Perspektiven. Jüdisches Leben in Hamburg

Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg / Politisches Bildungswerk - umdenken, Kurze Straße 1, 20355 Hamburg

Inhalt

In Hamburg leben Schätzungen zufolge mehr als 5.000 Jüdinnen und Juden unterschiedlichster Herkunft. Auch ihre religiöse Positionierung variiert. So gibt es säkulares Judentum ebenso wie unterschiedliche inner-jüdische Zugehörigkeiten, z.B. zur orthodoxen Einheitsgemeinde oder zum Reform-Judentum, das Anfang des 19. Jahrhunderts just in Hamburg seinen Ursprung nahm. Doch die Stadt hat eine weitaus ältere jüdische Geschichte – Ende des 16. Jahrhunderts bereits kamen sephardische Jüdinnen und Juden aus Portugal in die Stadt. Gleichzeitig ist jüdisches Leben in der Gegenwart mit Antisemitismus konfrontiert, auch Hamburg hat deswegen mittlerweile einen Antisemitismusbeauftragten. Doch der Blick in die Zukunft verspricht auch eine stärkere Präsenz jüdischen Lebens in der Stadt, z.B. mit dem Wiederaufbau der von den Nazionalsozialisten zerstörten Synagoge am Joseph-Carlebach-Platz oder der Initiative um den reformjüdischen Tempel in der Poolstraße.

Auf der 5-tägigen Bildungsveranstaltung geben wir einen Überblick über Geschichte und Gegenwart jüdischen Lebens in Hamburg. Besuch und Führung in der Synagoge in der Hohen Weide und eine Führung zum jüdischen Tempel in der Poolstraße sind ebenso im Programm wie Stadtrundgänge, Fachgespräche und Diskussionen mit Vertretungen aus Politik, Religion und Gesellschaft.

Weitere Infos beim Anbieter

Förderungsart
Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung) i
Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2022 (Landeszentrale für politische Bildung)
Unterrichtsart
Corona-Pandemie-Hinweis: Berufliche Qualifizierungen sind unter bestimmten Auflagen im Präsenzunterricht möglich. Bitte erfragen Sie den aktuellen Stand direkt beim Anbieter.Präsenzunterricht

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerPreisOrtBemerkungen
29.08.22 - 02.09.22
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
09:00 - 17:00 Uhr
5 Tage 140
Standardpreis / Solidarpreis: 180 € / Sparpreis: 95 €
Hamburg - Neustadt
×

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Hamburg nicht alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet. Bitte erfragen Sie deshalb den aktuellen Stand direkt bei den Anbietern.

Stand: 12.01.2020