Logo: Behörde für Schule und Berufsbildung
Kursportal Seniorenbildung
Suchwörter mit Komma trennen, z.B.: Englisch, A1Zur Anbieter-Übersicht
Illustration: Matrose jongliert mit Icons

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

Willkommen im Kursportal für Seniorenbildung!

Sie finden hier Anbieter, die auf Seniorenbildung spezialisiert sind sowie Studienreisen, politische Bildung, Vorträge und Themen, die sich speziell an Senioren/-innen richten. Das Portal wird seit 2010 von Weiterbildung Hamburg Service und Beratung im Auftrag der Behörde für Schule und Berufsbildung betrieben.

Weiterbildungstelefon
Tel. 040/280 846 66

kostenfrei und neutral

Mo.-Do. 10:00-18:00 Uhr, Fr. 9:00-17:00 Uhr

« Zurück

Dieses Angebot ist abgelaufen.

E-Learning: Impressionistinnen (Seminar)

Zentrum für Weiterbildung, Universität Hamburg, Schlüterstraße 51, 20146 Hamburg

Inhalt

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen:
Monet, Manet, Renoir, Degas... Den bekannten und überaus beliebten Protagonisten des französischen Impressionismus können wir eine beachtliche Anzahl an künstlerisch tätigen Frauen der Epoche hinzufügen: Berthe Morisot, Mary Cassett, Marie Bracquemont, Eva Gonzalés und andere. Sie sind seit etlichen Jahren insbesondere durch eine feministische Kunstgeschichtsschreibung, durch vielbesuchte Ausstellungen und neu erschienene Künstlerinnenbiografien wieder ins Bewusstsein gerückt.
In diesem Seminar soll es darum gehen, Schlüsselwerke einer weiblichen Moderne kennenzulernen. Die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen, die Attraktion von Paris für ambitionierte Künstlerinnen aus ganz Europa sowie die Rezeptionsgeschichte (Anerkennung von Zeitgenossen sowie das spätere „Vergessen“ durch eine patriarchal geprägte Kunstgeschichtsschreibung) werden ebenfalls thematisiert. Welche Sujets haben Frauen aus welchen Gründen bevorzugt, und wie spiegeln sich darin die Klassenverhältnisse wider? Inwiefern haben Frauen sich als Vermittlerinnen, als Mäzeninnen und Käuferinnen betätigt? Welche Rolle spielten Modelle, etwa die von Manet so häufig in Szene gesetzte Victorine Meurent? Welche Wirkung hatte das Tagebuch der Marie Bashkirtseff?
In Kurzreferaten sollen einzelne prägnante Werke oder Aspekte vorgestellt und diskutiert werden.
Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse der Kunst des 19. Jhs. sowie aktive Teilnahme und Bereitschaft zur Übernahme eines Referates.

Anmeldung erforderlich!

Infos zum Kontaktstudium

Zielgruppe
Senioren/-innen (Teilnehmende)
Unterrichtsart
E-Learning
Sonstiges Merkmal
Kontaktstudium (ohne Studienabschluss an allen Fakultäten) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerPreisOrtBemerkungen
10.11.20 - 15.12.20
Di.
17:30 - 19:00 Uhr
5 Wochen 130
pro Semester / es können mehrere Veranstaltungen belegt werden.
Online-Veranstaltung

max. 20 Teilnehmer

Digital AGORA/Zoom

×

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Hamburg noch nicht wieder alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet. Bitte erfragen Sie deshalb den aktuellen Stand direkt bei den Anbietern.

Stand: 06.05.2020