Heute finden Sie 457 Kurse von 36 Anbietern

Samstag, 16.12.2017
Logo Gross
Erweitern | Anbieter anzeigen   Seite drucken
Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklickeni

Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Kultur und Politik in Potsdam und Berlin

Man könnte meinen, Kunst und Kultur seien im besten Falle einfach nur schön. Doch weit gefehlt. Alle Formen der Kunst sind politisch und genau das interessiert uns auf unserem Bildungsurlaub. Was der preußische und später der eine oder der andere deutsche Staat baute, malen ließ oder filmte, war Ausdruck seiner Sichtweise. Diese Sichtweise durch die verschiedenen Epochen der deutschen Geschichte wollen wir entschlüsseln. Gleichzeitig ist die Kunst immer auch ein Instrument gegen die Herrschenden, fordert sie heraus, manifestiert Protest oder einen neuen Zeitgeist, der offiziell nicht stattfand. Diese beiden Seiten der Kunst wollen wir betrachten und uns dabei durch alle Zeiten und alle Kunstformen bewegen. Über Neuruppin führt uns der Weg nach Potsdam, wo uns preußische Machtentfaltung begegnet. Der zweite Teil führt ins brodelnde Berlin der Kaiserzeit, der Weimarer Republik und der Kriegs- und Nachkriegsgeschichte. Königliche Museen, Subversives, angeblich Entartetes und glasklar-transparent Demokratisches säumen unseren Weg und wollen uns als Bürger, Untertan und Wähler verführen und lenken. Übernachtungen in Potsdam (1) und Berlin (3).

Leitung: Matthias Fischer, Wencke Stegemann

Förderungsart: Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2018 (Landeszentrale für politische Bildung)
Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung) i
Unterrichtsart: Studienreisen

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, Bemerkungen
25.06.18 - 29.06.18 5 Tage Bildungsurlaub
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
575 €
inkl. Bus/Bahn/Ü/F/Führungen/Eintritte | EZZ: 110,- €
Berlin
Anbieteradresse
Staatspolitische Gesellschaft e.V.
Ohlsdorfer Straße 37
22299 Hamburg-Winterhude
Tel: 040 / 236 48 33-0
Fax: 040 / 236 48 33-19
Kontakt: Frau Hoppe, Mo-Do: 9.00 - 14:00 Uhr
www.sghamburg.de
kontakt@sghamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...